Immer wieder stellt man uns die Frage “Was tut’s ihr eigentlich im Winter”. Deswegen wollen wir uns jetzt mal einige Minute und ein Paar Zeilen nehmen um diese Frage zu beantworten.

Rudern = Sommersport, klar! Was dann also tun, wenn’s kalt und nass wird. Zeit zur Pause – keineswegs. Für uns Ruderer beginnt die Vorbereitung nach einer 1-2 monatigen Pause vom regelmäßigen Training im Oktober. Komplett ohne Sport und Bewegung halten wir’s aber sicher auch da nicht aus. Es ist dann vielleicht nur einfach mal mehr Zeit für andere Dinge, wie Wandern, Kitesurfen oder intensiveres Yoga.

Im Wintertraining dann aber geht’s gleich mal richig zur Sache. Winter ist nämlich alles andere als Zeit, wo weniger trainiert wird. Ganz im Gegenteil versuchen wir da den Umfang kräftig zu erhöhen. Dieses Jahr hatten wir allerdinds die geniale Möglichkeit schon im November 2 Wochen in Portugal und eine Woche auf Fuerteventura verbringen zu können. Urlaub ist das aber keineswegs: 3 Einheiten täglich samt Ruder-, Ergometer-, Kraft-, Koordinations-, Ausgleichs-, und  Beweglichkeitstraining stehen da am Plan. Das wärmere, trockenere Wetter macht das Training effektiver und macht’s auch einfacher sich lästige Verkühlungen vom Leib zu halten. Außerdem ist es natürlich ein ganz anderer Ausgleich nach dem Training mal 2 Stunden am Strand schlafen zu können oder mal eine Runde die Klippen am Meer entlang zu hiken.

Nach diesen 3 Wochen ging’s dann aber wirklich ab in den Winter und zurück nach Wien, wo wir seit Montag die erste Testwoche dieses Jahres hinter uns kriegen. 6000m Langstrecken, 2000m Wettkampftest, Sprints und 60min Dauertest bringen uns da so richtig ans Limit.

Nach der Woche heißt’s dann so richtig den Ergometer lieben und bis Februar, wo es wieder nach Portugal ins Warme geht, kräftig die Physis zu trainieren. Auch da arbeiten wir mit ähnlichen Umfängen wie auf den Trainingslagern und legen so den Grundstein für die kommende Saison. Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit, die wir dann ab Februar ins Boot bringen und mit der Technik im Boot zum schnellsten Doppelzweier machen wollen.

Der Winter hat also wie auch in Österreich auch bei uns gerade erst begonnen – das allerdings richtig gut. Die Motivation stimmt, die Testergebnisse auch!

Paul Sieber - Action

Bernhard Sieber and Paul Sieber - Action