Österreichs Ruder-Duo Bernhard und Paul Sieber kämpft bei der Europameisterschaft in Belgrad am Sonntag im B-Finale um die Plätze 7 bis 12. Nach der ersten Enttäuschung über den verpassten Finaleinzug wird der Blick bereits wieder in die Zukunft gerichtet: „Für uns war es kein negatives Wochenende, denn wir haben in jedem Rennen etwas dazugelernt.“

Das Semifinale am Samstag war für die Sieberbros trotz Platz 6 in ihrem Lauf ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. „Der Start war sehr gut, da haben wir gesehen, dass wir mit den Schnellsten mitfahren können. Aber wenn dann zwei, drei Kleinigkeiten nicht passen, summiert sich das über die gesamte Strecke“, analysiert Paul.

Die im Winter vorgenommene Technik-Umstellung („Eine Investition in die Zukunft!“) hat der Leichtgewichts-Doppelzweier noch nicht automatisiert. „In der Theorie ist es nur ein kleines Detail, aber für den Kopf eine große Sache.“ Bernhard vergleicht die Situation mit einem Kleinkind, das etwas Neues lernt. „Da schlägt es auch einmal in das eine, dann ins andere Extrem aus. Wir wissen, dass die Richtung stimmt – jetzt geht es im Training und in den nächsten Rennen ums Feintuning.“
Die beiden Wiener wissen, dass auf dem Weg zur Ruder-Weltmeisterschaft in Amsterdam (24. bis 31. August 2014), dem Saison-Höhepunkt der Sieberbros, jederzeit “Klick” machen kann. Vielleicht schon am Sonntag beim vierten und letzten Einsatz in Belgrad: das B-Finale um die Plätze 7 bis 12 geht um 9:10 Uhr über die EM-Strecke.

Event-Infos zur Ruder-EM in Belgrad hier
Ruder-EM in Belgrad live im Internet unter www.youtube.com/user/WorldRowingFISA

Offizielle EM-Homepage: www.erch2014.com

Wettkampfkalender der Sieberbros:

Internationale Regatta, Zagreb (Kroatien): Platz 3 (schwerer Zweier, 6:59,85 Minuten)
Internationale Wedau Regatta, Duisburg (Deutschland): Platz 6 (6:44,43 Minuten)
Europameisterschaft, Belgrad (Serbien): 30.5.-1.6.
Weltcup II, Aiguebelette (Frankreich): 20.-22.6.
Weltcup III, Luzern (Schweiz): 11.-13.7.
Weltmeisterschaft, Amsterdam (Niederlande): 24.-31.8.